ÖSV-Snowboarder um WM-Tickets

Aufmacherbild

Beim Parallel-Weltcup der Snowboarder in Bad Gastein entscheidet sich, welche ÖSV-Raceboarder einen Startplatz bei der Heim-WM im Lachtal bekommen. Sabine Schöffmann hat als Montafon-Siegerin ihr Ticket für den WM-Slalom bereits sicher. Das Motto laute "Vollgas für alle", anders gehe es nicht mehr, erklärt Chefcoach Bernd Krug. Aufgrund des Single-Formats entfällt der Re-Run. "Für die Zuschauer ist es übersichtlicher, es läuft schneller ab, ich finde das Format gut"

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen