Wirbelbruch bei ÖSV-Ski-Crosser

Aufmacherbild
 

Ski-Crosser Thomas Zangerl bricht sich am Sonntag im Halbfinale der Snowboard- und Ski-Freestyle-Weltmeisterschaften am Kreischberg einen Querfortsatz im Lendenwirbelbereich. Bei seinem böse aussehenden Sturz erleidet der Tiroler zudem Prellungen und Abschürfungen im Gesicht. Laut Informationen des österreichischen Skiverbandes befindet er sich auf dem Weg in die Privatklinik Hochrum um sich einer Schmerztherapie zu unterziehen. Ein Eingriff ist voraussichtlich nicht notwendig.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen