Quali-Sieger Matt greift an

Aufmacherbild
 

Nicht zufrieden war Andrea Limbacher mit Platz 24. "Da war ein Haken drin, aber erst morgen ist das richtige Rennen", blickte die Siegerin von zwei Weltcuprennen bereits voraus.

Limbacher: "Ich kämpfe weiter"

Im Ski Cross geht es am Renntag nicht um die Zeit, sondern darum, die beste Position zu erobern und zu verteidigen.

"Prinzipiell ist das ja ein Kurs, der mir taugt. Eine gute Qualizeit hätte aber sicher geholfen. Ich hoffe, ich kann mit guten Starts um einen Podestplatz mitkämpfen", erklärte die Oberösterreicherin.

Limbacher bestreitet nach einem neuerlichen Kreuzbandriss im Olympiawinter eine Comeback-Saison.

"Der Sommer war hart, im Wettkampf ist es genauso. Ich kämpfe weiter und stehe irgendwann hoffentlich wieder auf dem Stockerl", gab sie sich kämpferisch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen