Loch rodelt zu drittem Weltcup

Aufmacherbild

Der deutsche Rennrodler Felix Loch sichert sich dank seines Sieges beim Heimrennen in Altenberg vorzeitig seinen dritten Gesamtweltcupsieg im Einsitzer. Der 24-Jährige gewinnt das achte von neun Weltcuprennen in 1:48,921 Minuten vor dem Russen Albert Demtschenko (+ 0,302) und seinem Landsmann Andi Langenhan (+ 0,558). Die ÖSV-Rodler Reinhard Egger (11.), Daniel Pfister (12.), Wolfgang Kindl (13.) und Manuel Pfister (14.) verpassen eine Top-10-Platzierung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen