Zwei ÖSV-Springerinnen am Podest

Aufmacherbild
 

Die österreichischen Skispringerinnen Daniela Iraschko und Jacqueline Seifriedsberger haben am Samstag beim Weltcup in Schonach ex aequo Platz drei belegt.

Der Sieg ging an die überlegene Japanerin Sara Takanashi, die zuletzt auch in Ramsau gewonnen hatte. Für die nach Durchgang eins noch zweitplatzierte Iraschko war es im fünften Saisonbewerb der dritte Podestplatz in Folge.

Die zur Halbzeit auf Rang vier gelegene Seifriedsberger stand ebenso wie die Tageszweite Südtirolerin Evelyn Insam erstmals am Stockerl.

Iraschko nun Gesamt-Zweite

Weltmeisterin Iraschko (310 Punkte) verbesserte sich in der Gesamtwertung hinter der dreifachen Saisonsiegerin Takanashi (440 Punkte) auf Platz zwei.

Seifriedsberger ist vor dem zweiten Schonach-Bewerb am Sonntag Sechste.

ÖSV-Cheftrainer Harald Rodlauer freute sich nicht nur über die zwei Podestplätze, sondern auch über den 30. Rang der erst 15-jährigen Chiara Hölzl.

ÖSV-Newcomerin in den Punkterängen

"Ich bin mit den beiden Stockerlplätzen von Jaqueline und Daniela absolut zufrieden. Besonders freut mich auch, dass es Chiara Hölzl als jüngste Teilnehmerin im Feld in die Punkteränge geschafft hat“, meinte Rodlauer.

Iraschko schaffte es trotz Absprungfehler und schlechter Windbedingungen im Finale auf das Stockerl.

Iraschko visiert am Sonntag erneuten Spitzenplatz an

"Obwohl ich bei beiden Sprüngen etwas zu spät war, bin ich mit einem Stockerlplatz natürlich zufrieden. Im zweiten Durchgang hatte ich schlechte Windbedingungen, vielleicht wäre da sonst noch mehr drin gewesen. Morgen stehen die Zeichen wieder voll auf Angriff, und ich freue mich auf eine spannende Konkurrenz und hoffentlich einen weiteren Spitzenplatz", so Iraschko.

Ihre gleichauf liegende Teamkollegin verwies auf ihre Steigerung im zweiten Durchgang.

"Es ist ein super Gefühl, im Weltcup wieder auf dem Stockerl zu stehen. Und dann auch noch zusammen mit Daniela freut mich doppelt. Ich konnte mich vom ersten auf den zweiten Durchgang steigern, das gibt mir speziell für morgen viel Selbstvertrauen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen