ÖSV-Adler in Zakopane auf Rang 2

Aufmacherbild
 

Österreich landet beim Team-Springen im polnischen Zakopane hinter Deutschland auf dem zweiten Platz. Dem Quartett aus Michael Hayböck, Gregor Schlierenzauer, Thomas Diethart und Stefan Kraft fehlen schließlich 14,9 Punkte auf den Sieg. Die Deutschen, die mit Michael Neumayer, Marinus Kraus, Richard Freitag und dem tagesbesten Severin Freund antreten, führen bereits nach dem ersten Durchgang. Auf Platz drei landet Slowenien, das Norwegen im letzten Sprung noch auf Rang vier verdrängt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen