Debakel für ÖSV-Adler

Aufmacherbild
 

Die ÖSV-Adler kassieren beim Skispringen in Lahti eine schwere Niederlage. Gregor Schlierenzauer belegt als bester Österreicher den 15. Platz. Der Sieg geht an den Deutschen Richard Freitag, der mit 128,5 m den weitesten Sprung des Tages zeigt. Platz zwei geht an Anders Bardal, der damit die Entscheidung im Gesamt-Weltcup verschiebt. Der Norweger liegt bei fünf ausstehenden Bewerben 474 Zähler hinter Schlierenzauer. Rang drei teilen sich Anders Jacobsen (NOR) und Severin Freund (GER).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen