Debakel für ÖSV-Adler

Aufmacherbild

Die ÖSV-Adler kassieren beim Skispringen in Lahti eine schwere Niederlage. Gregor Schlierenzauer belegt als bester Österreicher den 15. Platz. Der Sieg geht an den Deutschen Richard Freitag, der mit 128,5 m den weitesten Sprung des Tages zeigt. Platz zwei geht an Anders Bardal, der damit die Entscheidung im Gesamt-Weltcup verschiebt. Der Norweger liegt bei fünf ausstehenden Bewerben 474 Zähler hinter Schlierenzauer. Rang drei teilen sich Anders Jacobsen (NOR) und Severin Freund (GER).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen