St. Moritz kriegt neue Schanze

Aufmacherbild
 

Der Schweizer Nobelort St. Moritz will seine lange Skisprung-Tradition fortsetzen. Für insgesamt 11,5 Mio. Schweizer Franken soll ein Neubau einer Normalschanze mit einer Hillsize von 109 Metern sowie drei kleinere Bakken finanziert werden. Die neue Anlage wird schon ab dem Winter 2015/16 die mehr als achtzigjährige Olympiaschanze ersetzen, die aus Sicherheitsgründen seit 2006 geschlossen ist. Langfristig möchte man ein Weltcup-Springen veranstalten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen