Romören beendet seine Karriere

Aufmacherbild
 

Mit einem 16. Platz beim Weltcup-Springen in Planica verabschiedet sich Björn Einar Romören vom aktiven Sport. Nach vielen Rückenproblemen konnte der 32-jährige Norweger erst Anfang März ein Comeback auf der internationalen Bühne und dabei einen Continentalcup-Sieg feiern. Dieser brachte ihm eine Nominierung für die Skiflug-WM in Harrachov ein. Romören feierte insgesamt acht Weltcupsiege und hielt von März 2005 bis Februar 2011 mit 239 Metern den Weiten-Weltrekord.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen