Norwegens Springer bestohlen

Aufmacherbild

Unschöne Überraschung für das norwegische Team im Vorfeld des Skisprung-Weltcups in Wisla. Wie die norwegische Zeitung dagbladet.no meldet, wurden aus dem Teamhotel Laptops, Videokameras und Mobiltelefone entwendet. "Der Diebeszug scheint gut organisiert gewesen zu sein. Innerhalb von 2 bis 3 Stunden war alles erledigt", wird Cheftrainer Stöckl zitiert. "Es ist eine große Schande, dass so etwas während dem Weltcup in Wisla passiert", meint Apoloniusz Tajner, Ski-Verbandspräsident Polens.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen