Gestürzter Fairall wohl gelähmt

Aufmacherbild
 

Neben Simon Ammann ist in Bischofshofen mit Nick Fairall ein weiterer Ski-Adler schwer zu Sturz gekommen. Der US-Amerikaner, der in der Qualifikation verunglückte, hat sich eine schwere Wirbelsäulenverletzung zugezogen. Berichten zufolge soll er kein Gefühl mehr in den Beinen haben und gelähmt sein. Eine offizielle Diagnose gibt es indes noch nicht. Ob der 25-Jährige je wieder laufen, geschweige denn vom Schanzentisch springen kann, ist noch unklar.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen