Widhölzl verstärkt Trainerteam der Skispringer

Aufmacherbild

Andreas Widhölzl wird künftig das Trainerteam des ÖSV verstärken.

Der 36-jährige Tiroler wird neben Cheftrainer Alexander Pointner und Alexander Diess die Nationalmannschaft als zweiter Co-Trainer verstärken. Der Team-Olympiasieger von Turin 2006 und zweifache Weltmeister hatte seine aktive Karriere 2008 beendet.

Er soll neben der Betreuung der Athleten auch verstärkt im Materialbereich eingebunden werden.

"Neue Impulse setzen"

Widhölzl hatte nach seinem Karriereende zunächst eine Ausbildung zum Sozialpädagogen gemacht und den Skisprung-Trainerschein absolviert. Zuletzt war er in Skigymnasium Stams als Coach im Nachwuchsbereich tätig.

"Ich bin sehr zufrieden, dass wir mit Andreas Widhölzl einen ehemals sehr erfolgreichen Athleten in unsere Strukturen integrieren konnten. Er wird sicher viele seiner Erfahrungen in unser Team einbringen und neue Impulse setzen", meinte ÖSV-Sportdirektor Ernst Vettori am Mittwoch.

"Damit haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in eine erfolgreiche Olympiasaison setzen können."

Spannender Seitenwechsel

"Es freut mich, dass ich wieder im Geschäft drin bin. Ich war ja 15 Jahre als Aktiver dabei, es ist spannend, jetzt auf der anderen Seite zu sein", so Widhölzl.

Das Angebot zur Mitarbeit, kam im Frühjahr: "Dass ich erste Wahl bin, freut und ehrt mich. Ich bin gespannt, wie es wird. Es wird ein anderes arbeiten, als mit den jungen Athleten."

Rückkehr nach Hause

Der erste Trainingskurs mit den Athleten beim Stanglwirt in Going war für den Tiroler wie die Rückkehr nach Hause. "Es harmoniert sehr gut, ich bin mit allen gut ausgekommen. Es ist fast so, als ob ich nie weggewesen wäre."

Er trifft dabei auf alte Bekannte: "Mit dem Großteil bin ich ja auf deR Weltcup-Tour schon einmal am Zimmer gelegen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen