Skandal-Nudeln in Österreich

Aufmacherbild
 

Nykänen will mit Schützling Olli nach Österreich

Aufmacherbild
 

Der in diesem Winter von Gregor Schlierenzauer entthronte Weltcupsieg-Rekordhalter Matti Nykänen (49) will seinen Neo-Schützling Harri Olli im Sommer für dessen Comeback in Österreich trainieren.

Gegenüber dem Privatsender MTV3 sagte Nykänen, er habe jüngst in Kuopio mit Österreichs Cheftrainer Alexander Pointner bereits Telefonnummern ausgetauscht.

Olli als Medaillen-Kandidat?

Der 28-jährige Olli war, ebenso wie sein neuer Privattrainer, in den vergangenen Jahren im Zusammenhang mit Alkoholexzessen und anderen Skandalen in Erscheinung getreten.

Nykänen gab sich hingegen "zu 100 Prozent sicher", dass Olli in einem Jahr "um Spitzenplätze kämpfen" werde.

Nykänen als Privat-Trainer

Nykänen betonte, er arbeite mit Olli als dessen Privattrainer. Er wolle sich daher nicht in die Angelegenheiten des finnischen Nationalteams einmischen.

Olli und Nykänen gaben ihre Zusammenarbeit im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi am vergangenen Dienstag bekannt.

Olli hatte vor zwei Jahren seine Skispringer-Karriere überraschend auf Eis gelegt. Bereits im vergangenen Jahr kündigte er jedoch sein Comeback an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen