Stecher bangt um WM-Start

Aufmacherbild
 

Die Operation bei Mario Stecher ist gut verlaufen. Beim Eingriff durch Dr. Gernot Sperner wurden "arthroskopisch die abgebrochenen Knorpel entfernt und der restliche Knorpel geglättet." Die Verletzung erwies sich als etwas schwerer, als zunächst angenommen. "Daher kann erst in circa drei Wochen gesagt werden, ob ein Start bei der WM möglich ist." Stecher will sich "konsequent auf die Therapie und einen Aufbau des verletzten Knies konzentrieren, dann sehen wir weiter."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen