Kombi-Asse schwer geschlagen

Aufmacherbild

Österreichs Kombinierer sind beim ersten Bewerb in Chaux Neuve schwer geschlagen. Beim ersten Weltcup-Sieg des Italieners Pittin landet Tomaz Druml als bester ÖSV-Athlet auf dem 15. Rang. Lukas Klapfer wird 20., Mario Stecher, nach dem Springen nur 49., belegt Platz 33. Zweiter wird Weltcup-Leader Lamy Chappuis (FRA), Dritter der junge Deutsche Riessle. Bernhard Gruber war wegen Anzeichen einer Erkältung nicht am Start. Bieler (54.) verpatzte seinen Sprung total.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen