Kombi-Asse schwer geschlagen

Aufmacherbild
 

Österreichs Kombinierer sind beim ersten Bewerb in Chaux Neuve schwer geschlagen. Beim ersten Weltcup-Sieg des Italieners Pittin landet Tomaz Druml als bester ÖSV-Athlet auf dem 15. Rang. Lukas Klapfer wird 20., Mario Stecher, nach dem Springen nur 49., belegt Platz 33. Zweiter wird Weltcup-Leader Lamy Chappuis (FRA), Dritter der junge Deutsche Riessle. Bernhard Gruber war wegen Anzeichen einer Erkältung nicht am Start. Bieler (54.) verpatzte seinen Sprung total.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen