Norwegen stellt WM-Rekord auf

Aufmacherbild
 

Die norwegische Biathlon-Mannschaft entscheidet den WM-Medaillenspiegel in Nove Mesto na Morave überlegen für sich. Nach elf Bewerben stehen acht Mal Gold, zwei Mal Silber und eine Bronzemedaille zu Buche. Das bedeutet einen neuen Rekord, bislang gelangen keiner Nation mehr als sechs Goldmedaillen (Deutschland 1999). Auf dem zweiten Platz landet Frankreich mit einer Bilanz von 1x Gold und 4x Silber. Die österreichische Mannschaft geht wie im Vorjahr leer aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen