Weltcups in Oberhof gefährdet

Aufmacherbild
 

Die Organisatoren der Weltcup-Rennen in Oberhof wollen sich im Kampf gegen den Schneemangel noch nicht geschlagen geben. "Wir versuchen alles uns Mögliche, um die Weltcups durchzuführen", sagt OK-Chef Christopher Gellert am Freitag bei einer Pressekonferenz. Für die Langlaufrennen im Rahmen der Tour de Ski (29. und 29. Dezember) fällt die Entscheidung am Sonntag. Für den Biathlon-Weltcup (ab 2. Jänner) hat man noch bis Montag Zeit, Naturschnee aus verschiedenen Regionen zu beschaffen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen