"Der längere Atem entscheidet"

Am Donnerstagabend hab ich auf einen Sprung im Deutschen Haus vorbeigeschaut - und am nächsten Tag gewinnt Maria Höfl-Riesch die Goldene in der Super-Kombi. Freut mich für unsere Nachbarn. In der Abfahrt am Samstag werden sie nämlich aller Voraussicht nach nicht die entscheidende Rolle spielen.

Ich freue mich auf dieses Rennen, traditionell der Höhepunkt so einer Veranstaltung. Es verspricht einiges an Dramatik. Wiederum scheint mir eine Überraschung wahrscheinlich. Das Training war hochinteressant. Einen sehr starken Eindruck machten mir zum Beispiel wieder die Kanadier, die ja bei den letzten beiden Weltmeisterschaften 2009 und 2011 mit John Kucera und Eric Guay jeweils die Abfahrtsweltmeister stellten. Obacht also vor Jan Hudec.

Und auch die Franzosen, die ganze Saison schon flott unterwegs, könnten ein Wörtchen mitreden. Aus meiner Sicht werden zwei Punkte ganz entscheidend sein: Zum einen die Materialabstimmung, die auf dem doch recht stark drehenden Kurs eine ganz bedeutende Rolle spielt. Und zum anderen wird es darauf ankommen, wer am Ende die größten Kraftreserven hat.

Bis zu einer Laufzeit von circa 1:30 Minuten gilt es, vorne mitzumischen. Um Gold oder Niederlage geht es bei der Einfahrt in den Zielhang. Interessant, warum gerade diese alles entscheidende Passage im Abschlusstraining nicht gefahren werden durfte. Das erhöht auf jeden Fall die Spannung.

Und am Ende kommt es darauf an, im Zielhang die letzten Käfte zu mobilisieren und das letzte Quäntchen aus sich heraus zu kitzeln, auch mental. Absolute Entschlossenheit ist auch morgen wieder der Schlüssel zum Erfolg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen