Schild mit ungewohnter Nummer

Aufmacherbild
 

Marlies Schild muss ihr Comeback im WM-Slalom mit Nummer 11 in Angriff nehmen, da bei einer Verletzungspause in der Saison der Verletzten-Status nicht wirkt. "So weit hinten bin ich, glaube ich, seit 2003 nicht mehr gestartet", kommentiert die Salzburgerin die Nummer. Erstmals seit langem wird sie in einem Slalom nicht als Top-Favoritin am Start stehen. "Ich fühle mich lockerer. Diesmal wird es schwierig sein, die Leistung nach der Pause am Punkt zu bringen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen