Kriechmayr verzichtet auf WM

Aufmacherbild
 

Vincent Kriechmayr sorgt mit seinem WM-Verzicht für Aufsehen. Der 23-Jährige wäre für die Kombination und als Super-G-Ersatz vorgesehen gewesen. Stattdessen will Kriechmayr im Europacup seine FIS-Punkte in Abfahrt und Riesentorlauf verbessern, um im kommenden Jahr besserer Startnummern zu haben. "Das ist eine Entscheidung, die ich für sehr gut finde, weil sie überlegt ist für die Zukunft", erklärt ÖSV-Speed-Coach Winkler. Kriechmayr bleibt auf Abruf im Kader.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen