"Ich bin voll ins Leere gefahren, das ist voll besch...", erzählte Zettel. "Ich bin fast mit der Nase am Schnee gelegen. Schade, wir sind besser und unter unserem Wert geschlagen worden. Es ist ganz eigen da und neu. 2015 werden wir's besser machen", versprach Zettel.

Pum: "Können es besser"

Eva-Maria Brem (17.) und Elisabeth Görgl (19.) waren am Ende die zwei weiteren ÖSV-Damen im Klassement.

"Mit heute bin ich natürlich überhaupt nicht zufrieden. Das war eine g'scheite Klatschn. So schlecht wie wir heute ausgeschaut haben, sind wir aber nicht wirklich", versicherte Damen-Chef Jürgen Kriechbaum.

Dem stimmte Alpindirektor Hans Pum zu. "Unsere Mädchen haben's im ersten Durchgang verschlafen und dann halt alles probiert. Sie haben in Sölden gezeigt, was sie wirklich können. Wir können es sicher besser. Aber hier erlaubt es keine Fehler."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen