Svindal: "WM nicht realistisch"

Aufmacherbild

Nach der Operation an der gerissenen Achillessehne sprach Aksel Svindal von einem Start bei der WM in Beaver Creek. Bei einem Pressetermin vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden bezeichnet der Norweger mit etwas Abstand die WM als "nicht sehr realistisch. Aber wenn mich jemand fragt, ob es möglich ist, muss man positiv bleiben." Im Kampf um den Gesamtweltcup hat er Alexis Pinturault auf der Rechnung: "Ich habe gehört, er ist schnell unterwegs." Und er setzt auf seinen Teamkollegen Jansrud.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen