Schild winkt Weltcupführung

Aufmacherbild

Marlies Schild kann nach ihren Siegen in Courchevel und Lienz in Bormio die Slalom-Weltcupführung übernehmen. Die Salzburgerin hält derzeit bei 200 Punkten, auf die Führende Mikaela Shiffrin fehlen ihr nur zwei Zähler. Obwohl die 32-Jährige das letzte Rennen in Bormio 2008 gewinnen konnte, liegt ihr der Hang nicht wirklich. "Es ist doch eher ein Slalom, wo bei mir schon alles passen muss, damit ich schnell bin", meint Schild, ergänzt aber: "Das ist eine gute Herausforderung."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen