Kramer muss vorzeitig abreisen

Aufmacherbild
 

Speed-Hoffnung Manuel Kramer bricht nach seinem Trainingssturz in Copper Mountain vor zehn Tagen vorzeitig die Zelte in den USA ab. Bereits am Wochenende tritt der Salzburger die Heimreise an. "Die Schmerzen im Rückenbereich sind zu stark, es macht keinen Sinn noch länger hier zu bleiben", so Kramer. Der 24-Jährige hat sich einen großflächigen Bluterguss am Rücken zugezogen. Trotz intensiver Reha-Behandlung durch das Ärzte-Team des ÖSV vor Ort ist keine Besserung eingetreten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen