Zehnte Knie-OP für Kostelic

Aufmacherbild
 

Ivica Kostelic "feiert" demnächst ein trauriges Jubiläum. Der Kroate lässt sich am 9. April in Basel zum bereits zehnten Mal am rechten Knie operieren. Ziel des Eingriffs ist die Behebung eines Meniskusschadens. Außerdem will der Gesamtweltcupsieger von 2011 damit die Flexibilität seines Knies erhöhen. Das Weltcup-Finale in Lenzerheide will der 33-Jährige aber noch absolvieren. Verläuft alles wie geplant, kann er im Juli wieder ins Training einsteigen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen