Schneelage in "Kitz" kritisch

Aufmacherbild
 

Aufgrund des Warmwetters und dem damit verbundenen Schneemangel wird das Dienstags-Training in Kitzbühel wohl nicht stattfinden. Eine definitive Entscheidung wird laut Günter Hujara am Samstag fallen. Der FIS-Renndirektor bezeichnet die aktuelle Wetterlage als "kritisch", so wackeln die Weltcup-Rennen am 1. und 2. Februar in Garmisch-Partenkirchen gewaltig. In Kitzbühel soll die Hausbergkante ausschließlich für die Abfahrt genutzt werden, der Super-G wird über den Ganslernhang umgeleitet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen