Entwarnung bei Johannes Kröll

Aufmacherbild

Der am Mittwoch im zweiten Abfahrtstraining in Kitzbühel zu Sturz gekommene Johannes Kröll ist wohlauf und dürfte beim Rennen an den Start gehen können. "Johannes wird sich zwei Tage Ruhe gönnen. Bis zur Abfahrt am Samstag sollte es sich ausgehen", gibt ÖSV-Herren-Cheftrainer Mathias Berthold am frühen Abend Entwarnung. Das Team für den Super G am Freitag ändert sich gegenüber Wengen geringfügig: Statt Manuel Kramer darf der im Europacup erfolgreiche Florian Scheiber ran.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen