Schweiz-Coach: "Auf dünnem Eis"

Aufmacherbild
 

Die Schweizer Ski-Herren ernten nach dem Ausfall von Beat Feuz ob des anhaltenden Verletzungspechs Mitleid von der Konkurrenz. Chef-Trainer Osi Inglin kommentiert die dünne Personaldecke: "Jetzt gehen wir schon auf sehr dünnem Eis." Gleichzeitig gibt er sich aber kämpferisch: "Wir haben noch arrivierte Läufer wie Defago und Zurbriggen. Sie werden Leistungen bringen. Janka ist auch wieder bereit. Ganz geschlagen geben wir uns definitiv nicht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen