Party-Slalom zum 75er in Kitz

Aufmacherbild
 

Party-Slalom in Kitz und der Kampf um Arnie

Aufmacherbild
 

Die 75. Ausgabe der Hahnenkammrennen vom 23. bis zum 25. Jänner in Kitzbühel naht mit großen Schritten und nicht nur die Rennfahrer fiebern bereits dem alljährlichen Höhepunkt der Weltcupsaison entgegen.

Auch die Stars, Sterne und Adabeis scharren mit den Hufen.

Trotz des 75-jährigen Jubiläums ist der bewährte Event-Slalom auch heuer nahezu gleich gesteckt wie jedes Jahr.

Arnie's Comeback

Und auch die Spekulationen um einen Gamsstadt-Auftritt von Superstar Arnold Schwarzenegger blühen traditionell. Es wäre der vierte Besuch der Steirischen Eiche hintereinander.

Doch im Unterschied zu den Vorjahren drang diesmal im Vorfeld noch weniger nach außen. "Er wird heuer nicht kommen, weil er mit Dreharbeiten beschäftigt ist", sagte eine gut informierte Quelle.

Der Direktor des Hotels Zur Tenne, Johannes Mitterer, in dessen Hotel die traditionelle "Audi Night" über die Bühne geht, meinte hingegen, dass der Hollywood-Star ihm gegenüber angedeutet habe, zu kommen.

"Er war im September bei mir auf einen Apfelstrudel und ein Wiener Schnitzel. Dann hat er gemeint, wirs sehen uns beim Hahnenkammrennen", gab sich Mitterer hoffnungsfroh. Bei Arnie lautet das Hahnenkamm-Motto neben "I'll be back" eben immer auch "Nix is fix".

Ski-Legenden im Anmarsch

Der Großkampftag für die "Snowciety" wird traditionell der Freitag. In Schwarzeneggers bevorzugtem Quartier bei seinen regelmäßigen Tirol-Besuchen, dem Goinger Stanglwirt, steigt traditionell die berühmt-berüchtigte "Weißwurstparty".

2.000 Gäste sollen auch heuer wieder an 5.000 bis 6.000 Weißwürsten zuzeln. Die Party stehe diesmal ganz im Zeichen des Streif-Jubiläums. Die Sieger der legendären Streif-Abfahrt der letzten 75 Jahre sollen gewürdigt und zelebriert werden, hieß es seitens der für das Event zuständigen PR-Agentur.

 

Auch Gabalier könnte der Gamsstadt einen Besuch abstatten.

Erwartet würden viele Skilegenden wie Franz Klammer, Karl Schranz und Fritz Strobl. Nähere Auskunft über die Gästeliste wolle man im Vorfeld nicht geben, hieß es. Insidern zufolge soll jedoch etwa "Volks Rock'n' Roller" Andreas Gabalier dem Stanglwirt und dem Hahnenkamm die Aufwartung machen. Musikalisch einheizen sollen den Partywütigen diesmal Die Seer.

Charity Race als Highlight

Die "Audi Night" bildet den zweiten großen Promi-Fixpunkt am Freitag. Dem Blitzlichtgewitter der Fotografen am Roten Teppich vor dem Hotel zur Tenne sollen sich heuer laut Hotelchef Mitterer unter anderem Stammgast und Lokalmatador Hansi Hinterseer, Schwarzenegger-Kumpel und Schauspieler Ralf Möller, "Kaiser" Franz Beckenbauer und die Skistars Marcel Hirscher, Felix Neureuther und Bode Miller stellen.

Auch auf einen Besuch des Herminators, Hermann Maier, dürfe man hoffen. Gesichert sei dies jedoch nicht. Den Namen des internationalen Show-Acts - im Vorjahr sorgte James Blunt für Stimmung - wollte die Verantwortlichen nicht verraten.

Einen Society-Fixpunkt am Samstag im Anschluss an die Streif-Abfahrt zählt auch heuer wieder im Anschluss an die Abfahrt die "KitzCharityTrophy". Promis schnallen sich dabei die Ski an und wagen sich den Zielhang für einen karitativen Zweck hinunter. Der Erlös kommt in Not geratenen Bergbauernfamilien in Nord- und Südtirol zugute.

Toni Sailer erhält Denkmal

Der Höhepunkt des Society- Partyreigens am Samstag ist erneut die "KitzRaceParty" im VIP-Zelt direkt am Zielhang. Zur Race Party lädt Ex-Skistar Harti Weirather, dessen Agentur WWP das Hahnenkammwochenende seit 1997 vermarktet. Hinsichtlich der prominenten Gäste hielt sich der Veranstalter vorerst noch bedeckt. Das Gros dürften aber erneut Stammgäste wie Bernie Ecclestone, Niki Lauda, Tobias Moretti, Hansi Hinterseer und Co. bilden.

Große außertourliche Feiern zum "75er" werde es nicht geben, sagte Barbara Thaler, die Kommunikationschefin des Kitzbüheler Skiclubs. Man setze auf die Zukunft und die Jugend und wolle nicht permanent Rückschau halten.

Am Dienstagabend soll jedoch im sogenannten "Legendenpark" nahe des Pressezentrums von Kitzbüheler Skilegenden wie Anderl Molterer, Ernst Hinterseer und Hias Leitner ein Denkmal für Toni Sailer enthüllt werden.

Auch eine Briefmarke für den "Schwarzen Blitz aus Kitz", der heuer 80 Jahre alt geworden wäre, werde ebenso präsentiert wie eine solche für "75 Jahre Hahnenkammrennen". Das Land Tirol richtet wiederum am Donnerstagabend zum Jubiläum einen Empfang im Hotel Kitzhof aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen