Vonn über Comeback: "Möchte Dinge ruhig angehen"

Aufmacherbild
 

US-Skistar Lindsey Vonn wird Anfang Dezember bei den Speed-Rennen in Lake Louise (5. bis 7.12./zwei Abfahrten und ein Super-G) ihr Weltcup-Comeback geben.

Dies gab die bald 30-Jährige (Geburtstag am 18. Oktober) am Samstag nach dem Training auf dem Gletscher in Sölden bekannt.

"Möchte die Dinge ruhig angehen"

"Mein erstes Rennen wird Lake Louise sein. Bis dahin habe ich genügend Zeit, denn ich will mich nicht stressen. Ich möchte die Dinge ruhig angehen", erklärte Vonn, die damit den Weltcup-Auftakt-Riesentorlauf am 25. Oktober in Sölden ebenso versäumt wie den Slalom am 15. November in Levi und die beiden Technik-Rennen Ende November in Aspen (Colorado), wo ein Riesentorlauf und Slalom stattfinden.

Laut US-Alpinchef Patrick Riml wird Vonn im November in Nordamerika mit dem Speed-Training beginnen.

Die Abfahrts-Olympiasiegerin von Vancouver 2010 trainierte diese Woche auf dem Söldener Gletscher erstmals nach ihrer jüngsten Knie-Operation im Jänner wieder auf Schnee.

Vonn hatte nach ihrem schweren Super-G-Sturz bei der Schladming-WM 2013 zwei Mal operiert werden müssen und deshalb auch Olympia 2014 in Sotschi verpasst.

"War mein dritter Tag auf Schnee"

"Heute war mein dritter Tag auf Schnee, und ich bin wirklich glücklich, wieder auf Skiern zu stehen", betonte Vonn.

"Ich habe einige Schwünge und Tore gebraucht, um wieder hineinzukommen. Aber jetzt geht es schon sehr gut, es war ein sehr, sehr gutes Gefühl."

Die vierfache Weltcup-Gesamtsiegerin will bis zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea weitermachen. In der bevorstehenden Saison gilt Vonns Hauptaugenmerk der Heim-WM von 2. bis 15. Februar in Vail/Beaver Creek.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen