Ex-Weltmeister tritt zurück

Aufmacherbild
 

Kalle Palander beendet seine Karriere

Aufmacherbild
 

Kalle Palander beendet seine Karriere.

Er habe nicht mehr die Motivation zur Teilnahme an Wettkämpfen, begründete der 35-Jährige am Donnerstag auf einer Pressekonferenz seine Entscheidung.

Die Entscheidung sei schon vor einiger Zeit gefallen, aber erst am Mittwoch habe er seine Trainingsausrüstung ins Lager gebracht, sagte ein gut gelaunter Palander.

WM-Gold und Slalom-Kristall

Der Finne machte erstmals 1999 auf sich aufmerksam, als er überraschend WM-Gold im Slalom gewann.

Auf seinen ersten Weltcupsieg musste er vier Jahre warten.

2003 gewann er in Kitzbühel und sicherte sich in der Folge auch den Slalomweltcup.

Viele Verletzungen

In den letzten Jahren wurde Palander aber immer wieder von verletzungen zurückgeworfen. Der Leidensweg begann im Sommer-Training 2008, als er sich seinen Schienbeinbruch zuzog.

Diese Verletzung sollte ihm zwei Saison kosten. Das Comeback gelang erst bei seinem Heimrennen 2010 in Levi.

An frühere Erfolge konnte Palander nicht mehr anschließen.

Beim Saison-Auftakt 2011 in Sölden zog er sich bei einem Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Meniskus-Schaden zu.

Schon damals wurde über ein Karriereende spekuliert. Nun hat Palander offiziell einen Schlussstrich gezogen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen