Weltcup "auf null gestellt"

Aufmacherbild
 

Das Duo ist vor den letzten vier Rennen durch lediglich 4 Punkte getrennt. Damit ist alles offen, wobei Hirscher seinen norwegischen Konkurrenten leicht im Vorteil sieht.

"Wir haben beide zwei starke Disziplinen. Aber Aksels Potential für gute Punkte im Riesentorlauf ist höher, als meines im Super G", so der Salzburger.

Berthold sieht Hirscher als Favorit

ÖSV-Rennsportleiter Mathias Berthold sieht "Marcel als Favoriten". Sportlich fair müsse man sagen, dass der Sieger ein verdienter Gewinner sein werde.

"Wir hoffen, dass Marcel das gewinnt." Svindal und Hirscher seien "absolute Topleute". Er hoffe auf eine Entscheidung auf "möglichst hohem Niveau", so Berthold.

"Letzte Reserven mobilisieren"

Svindal ist ein Spezialist für Final-Entscheidung, hat sich sowohl 2007, als auch 2009 die große Kugel erst beim Weltcup-Finale gesichert.

"Ich werde die letzen Reserven mobilisieren, dann werden wir schauen", so der Norweger.

"Ich habe zuletzt ein paar Punkte liegen gelassen, aber es ist ein langer Winter. Da ist es schwierig, jede Woche perfekt zu fahren. Wenn ich den Weltcup nicht gewinne, ist es mein Fehler. Dann habe ich gegen jemand verloren, der besser ist. Gewinnen ist nicht selbstverständlich. Man muss akzeptieren, dass es nicht immer so geht."

Saison-Analyse - Hirscher vs. Svindal

  Abfahrt Super G Riesentorlauf Slalom Kombi
Hirscher 0 15 510 465 60
Svindal 525 346 130  0 45
Abfahrt    Super G    RTL    Slalom Kombi
Hirscher     0    7,5    72,86    58,13 60
Svindal    65,23    69,2    21,43    0 22,5
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen