Karriere-Ende nach Skandal

Aufmacherbild
 

Eiskunstläuferin Kim Yuna wird ihre Karriere nach dem zweiten Platz bei Olympia beenden. Nach der sehr umstrittenen Entscheidung zugunsten der Russin Adelina Sotnikova, die der Südkoreanerin "nur" Platz zwei einbrachte, erklärte diese es sei "ihr letzter Wettbewerb" gewesen. "Ich bin froh, dass es vorüber ist. Ich möchte mich nur noch ausruhen, das ist jetzt mein größter Wunsch", sagt die Olympiasiegerin von 2010. Pläne für die Zukunft habe die 23-Jährige nach eigenen Angaben noch keine.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen