Arbeiter warten weiter auf Lohn

Aufmacherbild
 

In Sotschi warten weiterhin viele Arbeiter, die auf den Olympia-Baustellen schufteten, auf ihren Lohn. Die Menschenrechtsorganisation "Memorial" spricht von mindestens 704 Arbeitern, die noch nicht bezahlt wurden. Berichte, dass die ausstehenden Löhne wegen Drucks des IOC nachgezahlt wurden, werden dementiert. 190 der von "Memorial" betreuten Arbeiter waren für "OOO Raj" tätig - ein Tochterunternehmen des österreichischen Strabag-Konzerns.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen