Für die Paralympischen Spiele, die Anfang März beginnen, werden wahrscheinlich 16 Athleten und Sportlerinnen entsandt, erklärte ÖPC-Generalsekretärin Petra Huber.

"Es wird ein kleines, aber feines Team werden. Ich rechne mit vielen Medaillen, genau Prognose will ich keine abgeben", sagte Huber zu den Erwartungen. Vor vier Jahren holte das ÖPC-Team drei Gold-, vier Silber- und vier Bronzemedaillen.

Wird allen Ansprüchen gerecht

Für Behinderten-Sportler Reinhold Sampl ist es wichtig, dass die Behinderten den gleichen Stellenwert genießen wie die Alpinen.

"Damit bin ich sehr zufrieden. Es ist ein sehr schönes und funktionelles Gewand", sagte Sampl, der selbst eine Mode-Kollektion für Menschen im Rollstuhl entworfen hat.

Auch Huber strich die gute Kooperation des ÖPC mit dem ÖOC hervor. "Das zeigt sich schon darin, dass wir das gleiche Österreich-Haus betreiben können und auch gleich ausgestattet werden", sagte sie.

Die offizielle Einkleidung des ÖOC-Teams findet am 28. und 29. Jänner im Hotel Marriott in Wien statt. Anschließend wird die Mannschaft von Bundespräsident Heinz Fischer vereidigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen