Überraschungssieg in Sotschi

Aufmacherbild
 

Der Biathlon-Sprint in Sotschi endet mit einer Überraschung. Magdalena Gwizdon bleibt in beiden Schießeinheiten fehlerfrei und sichert sich dank einer couragierten Laufleistung den zweiten Weltcupsieg ihrer Karriere. Zuletzt gewann die 33-Jährige 2006 den Sprint von Hochfilzen. Anastasiya Kuzmina (SVK/1 Fehler) wird mit 10,2 Sekunden Rückstand Zweite, die Norwegerin Tora Berger (1/+13,7) komplettiert das Podest. Iris Schwabl (0) landet auf Rang 30, Romana Schremepf (4) wird 67.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen