Silber und Bronze! Slalom-Girls schlagen zu

Aufmacherbild
 

"Nach 1. Durchgang schon alles abgehakt"

"Nach dem ersten Durchgang hatte ich eigentlich schon alles abgehakt", meinte Marlies Schild, die es eisig und hart liebt, und deshalb mit den weichen Schneebedingungen schwer zu kämpfen hatte.

Im zweiten Lauf profitierte Schild dann aber von den etwas kälteren Temperaturen. "Da hab' ich in meinem Kopf das richtige Rezept reingebracht und hab' mich besser drauf eingestellt."

Verpasstes Gold fehlt nicht

Mit diesem Rezept raste die 32-Jährige beim letzten Olympia-Auftritt ihrer Karriere mit Laufbestzeit noch zur vierten Olympia-Medaille (dreimal Silber, einmal Bronze).

Dass sie ohne Olympia-Gold in die Ski-Pension gehen wird, nahm Schild mit einem Lächeln zur Kenntnis.

"Ich habe so viele Rennen gewonnen, bin Weltmeisterin und habe vier Olympiamedaillen. Da darf man wirklich nicht jammern. Silber ist wirklich super."

Schild gratulierte Shiffrin neidlos zu Gold: "Mikaela fährt sensationell. Vor allem auf so einem Schnee ist sie die Beste, da hat sie einen Zug auf dem Ski wie keine andere."

Shiffrin mit nächstem Gold-Coup

Die Teenagerin aus den USA, die sich auch von einer Verkühlung nicht bremsen ließ, ist wahrlich eine würdige Olympiasiegerin.

2013 in Schladming holte sie bereits WM-Gold, in der laufenden Saison führt sie den Slalom-Weltcup souverän an.

"Ein Traum wurde wahr", jubelte die erste US-Slalom-Olympiasiegerin seit 1972. Damals hatte Barbara Cochran in Sapporo triumphiert.

Schrecksekunde für Shiffrin

Nur Mitte des zweiten Laufs kam das Wunderkind aus Vail ins Wanken, korrigierte aber geschickt und fuhr mit 0,53 Sekunden Vorsprung auf Schild über die Ziellinie.

Shiffrin, die in der vergangenen Saison auch den Disziplinen-Weltcup für sich entschied, hat damit schon zwei Wochen vor ihrem 19. Geburtstag alles gewonnen, was es im Slalom zu erreichen gibt.

Als jüngste Slalom-Olympiasiegerin löste Shiffrin die Italienerin Paoletta Sforza-Magoni ab, die bei ihrem Triumph 1984 in Sarajevo rund ein halbes Jahr älter war.

Tränen bei Zettel

Zettel, die die erste Olympia-Medaille ihrer Karriere einfuhr, wurde nach dem Rennen von ihren Emotionen übermannt.

"Jetzt bricht alles aus mir raus, ich habe harte Tage hinter mir", erklärte Zettel, deren Oma am vergangenen Dienstag verstorben war, unter Tränen.

"Dass sich das noch für eine Medaille ausgegangen ist, ist ein Wahnsinn, das freut mich sehr", sagte die 27-Jährige, die nach dem ersten Lauf Siebente war.

Zettel bedankte sich für die Unterstützung aus ihrem Umfeld in den vergangenen Tagen. "Ich hab viel Zusprache von meiner Familie, den Trainern, Kolleginnen, vom ganzen Team bekommen. Sie haben mich in den Arm genommen und aufgebaut." Mit Shiffrin, Schild und Zettel gingen übrigens diesmal alle drei Medaillen an die Salzburger Skifirma Atomic.

Höfl-Riesch bleibt ohne Medaille

Mit dem undankbaren Platz vier beendete Maria Höfl-Riesch das letzte Olympia-Rennen ihrer Laufbahn.

Nach dreimal Gold und einmal Silber darf die 29-jährige Deutsche dennoch auf "eine tolle olympische Karriere" zurückblicken.

Silber und Bronze! Österreichs Slalom-Damen sorgen für einen erfolgreichen Abschluss der Damen-Bewerbe in Sotschi.

Hinter der überlegenen US-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin holt Marlies Schild (+0,53 Sek) am Freitag in Krasnaja Poljana Silber und Kathrin Zettel (+0,81) Bronze.

Jüngste Slalom-Olympiasiegerin

Mit 18 Jahren hat sich Mikaela Shiffrin am Freitag zur jüngsten Slalom-Olympiasiegerin der Geschichte gekrönt.

Die US-Amerikanerin holte Gold und verhinderte damit das perfekte Olympia-Märchen von Marlies Schild.

Starkes Damen-Team

Auf Österreichs Ski-Damen war somit bei den Winterspielen in Russland Verlass, in den fünf Rennen holte die Truppe von Cheftrainer Jürgen Kriechbaum einmal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze.

Bernadette Schild war als Vierte nach dem ersten Durchgang beste Österreicherin, schied aber im Finale unter Flutlicht aus. Auch Michaela Kirchgasser, die zur Halbzeit Neunte war, scheiterte - bereits nach wenigen Sekunden - im zweiten Durchgang.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen