ÖSV will Ausnahme für Raich

Aufmacherbild
 

Benjamin Raich darf trotz seines Startverzichts für die Wengen-Kombi (wegen Rücken-Problemen) auf einen Olympia-Start hoffen. Der Tiroler wäre nach neuem FIS-Reglement in der Olympia-Kombi nicht startberechtigt, da ihm die dafür erforderlichern Abfahrts-Ergebnisse seit Sommer 2012 fehlen. Der ÖSV sucht bei der FIS und dem IOC um eine Ausnahme-Genehmigung an. FIS-Generalsekretärin Lewis stuft die Chancen auf eine positive Entscheidung aufgrund verletzungsbedingter Gründe als "realistisch" ein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen