Poppinger zweimal mit Bestweite

Aufmacherbild
 

Manuel Poppinger hat beim ersten Training auf der Großschanze in Falun gehörig aufgezeigt. Der Tiroler springt in zwei von drei Sprüngen Bestweite mit 130 bzw 133 Meter. "Vom Gefühl her passt es sehr gut", zeigt sich Poppinger zufrieden. Dem Rest des ÖSV-Teams geht es allerdings deutlich schlechter. Michael Hayböck und Bronzmedaillen-Gewinner Stefan Kraft verzichteten indes auf das Training. Im dritten Durchgang, auf den auch Poppinger verzichtet, ist Kamil Stoch mit 130,5 Meter der Weiteste.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen