Gemischte Gefühle bei ÖEHV-Team

Aufmacherbild
 

Das ÖEHV-Team kämpft nach dem 3:2-Sieg im Penaltyschießen gegen Deutschland bei der A-WM in Prag mit gemischten Gefühlen. "Ich freue mich über die zwei Punkte, bin aber enttäuscht, dass es nicht drei sind", so Coach Ratushny. Mit drei Zählern wäre Team Austria wohl vorzeitig gerettet gewesen. "Wir müssen jetzt natürlich die anderen Spiele abwarten. Ich hoffe, dass nun das Glück auf unserer Seite ist", meint Flo Iberer. Zum Abchluss der WM trifft Österreich am Dienstag auf Kanada (12:15 Uhr).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen