IIHF überlegt WM-Adaptierung

Aufmacherbild

Der Internationale Eishockey-Verband (IIHF) plant eine Adaptierung des WM-Modus. Mit dem neuen Programm mit zwei Achtergruppen und ohne Zwischenrunde zeigte man sich zufrieden, nur wurden statt 56 heuer 64 Spiele absolviert. "Das ist schon etwas viel", weiß IIHF-Boss Rene Fasel. Zukünftig könnte der Kader von 25 Spielern erhöht oder die A-Gruppe von 16 auf 14 Teams verkleinert werden. Letzteres wäre frühestens 2014 möglich. Das Experiment einer WM in zwei Ländern habe laut Fasel "Zukunft".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen