Grabner-Treffer bei Islanders-Niederlage

Aufmacherbild
 

Auch ein Treffer von Michael Grabner kann die New York Islanders nicht vor der vierten Niederlage in Folge bewahren.
Gegen die Dallas Stars setzt es in der Nacht auf Freitag eine 2:3 (1:1, 1:0, 0:2)-Heimniederlage. Grabner erzielt dabei mit seinem achten Saisontor den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (17.). Zuvor brachte Eriksson die Gäste in der 9. Minute in Führung.
Okposo (39.) bringt die Islanders in Front, Morrow (52., PP) und Benn (55.) lassen aber die Stars jubeln.

Auch ein Treffer von Michael Grabner konnte die New York Islanders nicht vor der vierten Niederlage in Folge bewahren.

Gegen die Dallas Stars setzte es in der Nacht auf Freitag eine 2:3 (1:1, 1:0, 0:2)-Heimniederlage.

Glücklicher Grabner-Treffer

Grabner erzielte dabei den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (17.). Der achte Saisontreffer des Kärntners kam allerdings etwas glücklich zustande.

Eine Hereingabe von Teamkollege Kyle Okposo beförderte Grabner mit seinen Schlittschuhen ins gegnerische Tor.

Zuvor brachte Eriksson die Gäste aus Dallas in der 9. Minute in Führung.

Okposo (39.) brachte die Islanders zwar sogar noch in Front, Morrow (52., PP) und Benn (55.) ließen dann schlussendlich aber doch die Stars jubeln.

Hurricanes geben Rote Laterne an Islanders ab

Nach der 14. Saison-Niederlage im 29. Spiel sind die Islanders nun sogar Schlusslicht der gesamten Eastern Conference.

Die Carolina Hurricanes, die bis dato die Rote Laterne innehatten, feierten nämlich einen knappen 4:3 (0:1, 2:1, 2:1)-Heimsieg über die Vancouver Canucks. 

Der Wiener Andreas Nödl kam bei den Gastgebern immerhin zu 2:54 Minuten Eiszeit.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen