Sieg für Nödls Hurricanes

Aufmacherbild
 

Carolina siegt, bleibt aber Schlusslicht

Aufmacherbild
 

Andreas Nödl und die Carolina Hurricanes landen bei den Montreal Canadiens einen 5:3-Erfolg.

Der Wiener Stürmer kommt 14:03 Minuten zum Einsatz, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Tlusty (4.) und Spacek (30.) schießen Carolina 2:0 in Führung, ehe die Canadiens die Partie durch Tore von Plekanec (32.), Cole (36.) und Desharnais (38.) drehen.

Doch das Schlussdrittel gehört den Hurricanes: Staal (44., 60.) und McBain (49.) sorgen mit ihren Toren für die Entscheidung.

Der Nödl-Klub bleibt dennoch am Tabellenende der Eastern Conference.

Canucks und Sharks gewinnen

In der Western Conference feiern die Top-Teams Siege: Die Canucks, Leader der Northwest-Division, kämpfen Phoenix mit 2:1 im Penaltyschießen nieder.

David Booth (31.) schießt Vancouver in Führung, Keith Yandle glückt 126 Sekunden vor Schluss der Ausgleich. Im Shootout setzt sich Vancouver nach dem 12. Penalty durch.

Die San Jose Sharks, Leader der Pacific-Division, feiern in Washington nach 3:0-Führung einen ungefährdeten 5:3-Erfolg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen