Titelverteidiger verliert zweites Heimspiel en suite

Aufmacherbild
 

Die Carolina Hurricanes haben in der Nacht auf Sonntag den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Die Mannschaft des Österreichers Andreas Nödl, der 13:17 Minuten auf dem Eis steht und einen Schuss abfeuert, gewinnt gegen die Los Angeles Kings mit 2:1.

Eine Heim-Niederlage muss Michael Grabner einstecken. Der Stürmer der New York Islanders kann zwar gegen die Sabres, die ohne den verletzten Thomas Vanek antreten, einen Assist verbuchen, am Ende gewinnt Buffalo aber nach Penaltyschießen mit 4:3.

Boston mit zweiter Niederlage

Titelverteidiger Boston Bruins hat nach der Niederlage gegen Carolina (0:3) auch gegen die Pittsburgh Penguins im zweiten Heimspiel en suite mit 1:2 das Nachsehen.

Die New Jersey Devils feiern in Philadelphia einen 6:4 Auswärts-Erfolg, Washington lässt in Montreal nichts anbrennen und fertigt die Canadiens mit 3:0 ab.

Vancouver muss gegen Colorado ins Penaltyschießen, hat aber letztlich mit 3:2 das bessere Ende für sich. Toronto gewinnt das kanadische Duell in Ottawa problemlos 5:0.

Edmonton mit drittem Sieg en suite

Sam Gagner hat den Schwung aus dem letzten Spiel gegen Chicago, in welchem er acht Punkte verbuchte, mitgenommen. Beim 5:4-Sieg nach Penaltyschießen der Edmonton Oilers gegen Conference-Leader Detroit steuert der Kanadier zwei Tore und einen Assist bei.

Nashville gewinnt das Duell mit St. Louis zu Hause 3:1 und Tampa Bay bezwingt auch dank dreier Treffer von Martin St. Louis die Florida Panthers 6:3.

Dallas zwingt Minnesota nach Penaltyschießen 2:1 in die Knie und San Jose verliert in Phoenix 3:5.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen