Nur Grabner rutscht mit Sieg ins neue Jahr

Aufmacherbild
 

Die drei Österreicher in der NHL haben das Jahr am Samstag mit einem Sieg und zwei Niederlagen beendet.

Nach einem 4:1 der New York Islanders mit Michael Grabner gegen die Edmonton Oilers verlor Thomas Vanek mit den Buffalo Sabres gegen die Ottawa Senators 2:3 nach Penaltyschießen sowie Andreas Nödl mit den Carolina Hurricanes bei Tampa Bay Lightning 2:5.

Alle Österreicher-Clubs liegen nicht in den Play-off-Rängen.

Vanek verschießt Penalty

Grabner durfte sich nicht nur über den Erfolg, sondern auch seinen Assist zum von Matt Martin in Minute 25 erzielten 4:1 freuen.

Vanek hingegen eröffnete das Penaltyschießen mit einem Fehlschuss, erst der von Bobby Butler geschossene zehnte Penalty brachte die Entscheidung zugunsten der Kanadier.

In der regulären Spielzeit war Buffalo zweimal vorangelegen. Carolina vergab eine 2:1-Führung, Nödl hatte wie Vanek zwei Torschüsse.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen