Trainer-Effekt tritt nicht ein

Aufmacherbild
 

Sabres-Talfahrt hält trotz neuem Coach an

Aufmacherbild
 

Buffalo verliert das erste Spiel nach der Entlassung von Lindy Ruff.

Die Sabres unterliegen den Toronto Maple Leafs 1:3. Ennis bringt die Gäste in Führung, Phaneuf gleicht aus. Van Riemsdyk avanciert anschließend mit zwei Toren zum Matchwinner.

Thomas Vanek geht im ersten Spiel unter Ron Rolston leer aus. Im ersten Viertel vergibt er eine gute Chance, auch seinen eigenen Rebound kann er nicht verwerten.

„Er hat viel geredet“

Der ÖEHV-Legionär beschreibt die Situation auf der Bank: „Er (Rolston/Anm.) hat viel geredet, das war gut. Er hat versucht, uns während des Spiels ein paar Dinge beizubringen.“

Sabres-Kapitän Jason Pominville meint sogar, es wäre „seltsam“ gewesen. „Nichts gegen Ron, es ist einfach ein wenig seltsam, da hinten  eine neue Stimme zu hören.“

Grabner-Assist bei Sieg

Ein Erfolgserlebnis feiert Michael Grabner mit seinen Islanders. Die New Yorker bezwingen Eastern-Conference-Spitzenreiter Montreal mit 4:3. Der Kärntner steuert seinen dritten Saison-Assist bei.

Andreas Nödl und die Carolina Hurricanes verlieren gegen die Winnipeg Jets knapp mit 3:4. Der Wiener steht dabei 11:52 Minuten auf dem Eis, bleibt aber ohne Punkt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen