Sundin in der "Hall of Fame"

Aufmacherbild
 

Der Schwede Mats Sundin und der Kanadier Joe Sakic sind in die "NHL Hall of Fame" aufgenommen worden. Ersterer machte in seiner Karriere 1.437 Spiele in der bedeutendsten Eishockey-Liga der Welt und erzielte dabei 602 Tore. Sakic lief 1.560 Mal in der NHL auf und versenkte 709 Schüsse im gegnerischen Tor. Neben den beiden lebende Legenden wurden auch der Russe Pavel Bure und Adam Oates (Kanada), der neue Trainer der Washington Capitals, in den elitären Kreis aufgenommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen