Crosby entgeht einer Operation

Aufmacherbild

Aufatmen bei den Pittsburgh Penguins und Sidney Crosby. Der Kapitän der NHL-Franchise muss nicht an seinem lädierten rechten Handgelenk, das er sich in der vergangenen Saison verletzt hat, operiert werden. "Nachdem wir verschiedene Ärzte befragt haben, wurde beschlossen, dass er nicht unters Messer muss. Sid wird die Behandlung weiter fortsetzen und ständig überwacht werden, während er sich für das Trainingscamp im September vorbereitet", heißt es von Seiten der Penguins.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen