Shootout-Niederlage für Buffalo

Aufmacherbild
 

Die Buffalo Sabres müssen in der Nacht auf Samstag eine Heimniederlage einstecken. Das Team von Head Coach Lindy Ruff unterliegt den Montreal Canadiens im Shootout. Nachdem es nach 60 Minuten durch Tore von Regehr, Myers und Ennis auf Sabres-Seite bzw. Kaberle, Gomez und Campoli für Montreal 3:3 steht, geht es in die Overtime. Diese bleibt torlos, im Penaltyschießen sind Pacioretty und Desharnais für die Canadiens erfolgreich. Thomas Vanek bleibt ohne Scorerpunkt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen