Erneut Symptome bei Crosby

Aufmacherbild
 

"Sid the Kid" fällt auf unbestimmte Zeit aus

Aufmacherbild
 

Die Freude war groß, als Sidyney Crosby am 21. November 2011 wieder seine Schlittschuhe schnürte und nach zehn Monaten Abwesenheit sein Comeback in der NHL feierte.

Lange währte diese aber zum Leidwesen der Pittsburgh Penguins und wohl aller Eishockey-Fans nicht.

Der Center nimmt sich erneut eine unfreiwillige Auszeit - diesmal auf unbestimmte Zeit.

Das Rätselraten um den Gesundheitszustand des 24-Jährigen beginnt von vorne. Beim Superstar regiert weiterhin die Vorsicht.

"Ich muss damit sehr vorsichtig sein"

"Ich bin nicht glücklich darüber, zuschauen zu müssen. Aber ich muss hundertprozentig fit sein, bevor ich wieder spiele. Ich muss damit sehr vorsichtig sein", so der geknickte Crosby.

Nach zehn Monaten Zwangspause aufgrund von zwei Gehirnerschütterungen bestritt "Sid the Kid" gerade einmal acht Spiele in der National Hockey League.

Die Rückkehr verlief äußerst erfolgreich. Crosby kam auf 12 Punkte (2 Tore, 10 Assists), wobei er zwei Treffer und zwei Vorlagen bereits in seinem ersten Spiel gegen die New York Islanders beisteuerte.

Der erneute Rückfall darf auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden.

Kein Zeitplan für Comeback

Nach einem neuerlichen Zusammenstoß im Duell mit den Boston Bruins wurde Crosby als Vorsichtsmaßnahme zwei Spiele geschont.

Im leichten Training traten allerdings wieder die altbekannten Symptome auf. Langsam und Schritt für Schritt will sich der Kanadier wieder herantasten.

Unter Druck setzt sich der ehemalige MVP nicht. Einen Zeitplan für seine Rückkehr auf das Eis gibt es vorerst nicht.

Die Sicherheit geht vor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen